87727 Babenhausen

Topographia Sueviae: Babenhausen

Ein Marckt / vnd schönes Schloß / vier Meilen von Vlm / vnd 2. von Weissenhorn / auff Mündelheim zu / vnnd auff einer Höhe gelegen; so vor Zeiten Castra Febiana geheissen haben solle / wie Rhenanus vermeynt. Herr Anthonius Fugger / so Anno 1560. gestorben / hat im Jahr 1538. von einem Freyherren von Rechberg / (Crusius sagt / von den edlen von Rechberg) disen Ort / mit allem Gericht / vnnd Gerechtigkeit / erkaufft / vnd nachmals solches alles / so zuvor ein Lehen gewesen / bey dem Hertzog von Würtemberg / nit mit einer geringen Summa Gelts / frey / vnnd erblich gemacht / auch allda in der PfarrKirchen / ein gar schöne Begräbnuß / für sich / seine Gemahlin / vnd Erben / auffrichten lassen. Gehört dieser Zeit Herrn Graf Hanß Frantz Fuggern zu; dessen Bruder / Herr Graf Hanß Fugger / die Herrschaft Löder / zwischen Landsperg / vnd Schongau / aber noch in Schwaben / nahend dem Schloß Diessen / vnd dem Lech / gelegen / wie berichtet wirdt / hat. In dem nächsten Teutschen Krieg hat Babenhausen vnderschiedliche Gäste gehabt / vnd lag Anno 1646. der Schwedische Feldmarschall / H. Carl Gustaf Wrangel / etc. allhie im Schloß.
Quelle: https://de.wikisource.org/wiki/Topographia_Sueviae:_Babenhausen