89584 Lauterach : |

Allgemeines

Internetauftritt der Gemeinde Lauterach
Wikipedia:Lauterach
Alemannische Wikipedia:Lauterach
Wikisource: Historische Quellen zu Lauterach

Fotos & Abbildungen

Reichenstein 1858 - Aquarell von Kallee
Eduard von Kallee (1818-1888): Reichenstein Blick zur Burg bei der Laufenmühle. (Aquarell), 1858, Public Domain
Die hier gezeigten Bilder wurden von mir erstellt, falls nicht anders vermerkt oder aus anderen Quellen eingebunden.
© Wolfgang Autenrieth

Bildersammlung auf Wikimedia-CommonsLauterach auf TumblrLauterach auf Pinterest

Kunst, Kultur und Brauchtum

Kultur und Sehenswürdigkeiten (Wikipedia)Lauterach auf ‚Bildindex‘Lauterach auf ‚Google-Art‘Lauterach auf ‚Zeno-Org‘

Ausflüge und Sehenswertes

Wikivoyage: Lauterach (Projekt der Wikimedia)Wikitravel: Lauterach

Laufenmühle

Lauterach Tuffsteinbruch Laufenmühle 1

Laufenmühle, Gemeinde Lauterach, Alb-Donau-Kreis In der Nähe der Laufenmühle und beim Parkplatz am Beginn des Wolfstalls ist in den letzten Jahren eine kleine Erinnerungsstätte für den einstigen Tuffstein-Abbau im Lautertal angelegt worden, von der Freiwilligen Feuerwehr Lauterach. Zu diesem Freilicht-Museum gehört die (einst) elektrisch betriebene Tuff-Sägemaschine. Sie wurde zwischen den Weltkriegen eigens für den Tuffstein-(genauer: Kalksinter-)Abbau im Lautertal entworfen. Quelle: Wikimedia.commons, Photograph & Text by Veit Feger, 2008

Burgruine Reichenstein

Burgruine Reichenstein

Karten

Luftlinie-org berechnet die Luftlinienentfernung
sowie die Straßenentfernung zwischen zwei Orten und stellt beide auf der Landkarte dar. Startort ist Lauterach, den Zielort müssen Sie noch wählen. Voreingetragen ist ➥ Bisoro in Burundi
[osm_map_v3 map_center=“48.255556,9.581667″ zoom=“12″ width=“100%“ height=“450″ ]
Karte eingebunden mit Plugin OSM aus https://www.openstreetmap.de/
89584 Lauterach (Baden-Württemberg)

Nachbargemeinden

angrenzende Städte und Gemeinden (aus Wikipedia)

Teilorte / Teilgemeinden

Ortschaften und Wohnplätze von Lauterach (aus Wikipedia)

Sagen, Mythen und Geschichten

Jeden Samstag scheint die Sonne einmal ganz sicher,

…wenn auch nur auf wenige Augenblicke, weil die Muttergottes ihren Schleier trocknen muß. Nach Andern in dieser Zeit ihre Windeln trocknet. (Lauterthal)

Quelle: Anton Birlinger/ M. R. Buck: Sagen, Märchen und Aberglauben. Freiburg im Breisgau 1861, S. 189
Permalink: http://www.zeno.org/nid/2000456457X

1 Informationen zusammengestellt bzw. zitiert aus Wikipedia (Quelle siehe „Allgemeines“)