Oberschwaben und Allgäu

Oberschwabenschau:
Landschaft, Orte, Engel, Mythen und Tipps

Grüß‘ Gott auf dieser – etwas anderen – Oberschwabenschau!

Mit „Grüeß di“, „Grüeßde“, „Grueß eich“ oder alemannisch „Gruezi“¹ wird man in Oberschwaben meist gegrüßt. Liebe Atheisten: Dies ist keine Aufforderung, sondern bedeutet im ursprünglichen Sinn „Gott grüße und segne dich – es soll dir wohl ergehen.“ In diesem Sinn: Herzlich willkommen! Frohes Stöbern. Lassen Sie sich überraschen.

Dies ist ein „etwas anderes“ Informationsportal zu Oberschwaben. Diese Oberschwabenschau soll Einblicke ins ‚oberschwäbische Paradies‘ geben – das von Engeln, netten Menschen, innovativer Technik und einer außergewöhnlichen Landschaft aus Eiszeitmoränen mit Blick auf das Faltengebirge der Alpen geprägt ist.

Oberschwabenschau: Putti in Zwiefalten: Der Baum der Erkenntnis
Putto und Erzengel Michael in Zwiefalten am „Baum der Erkenntnis“

Bodensee, Allgäu, Oberschwaben:
Volksglaube und Sagen

Zahlreiche Sagen, Mythen und Volksglauben Oberschwabens sind in Sammlungen des 19. Jahrhunderts überliefert. Diese habe ich auf dieser Website den Städten und Orten lokal zugeordnet. Im Menue erkennen Sie diese Orte am senkrechten Strich hinter dem Ortsnamen. Viele Sagen ranken sich um Glauben und Wunder.

Die angrenzenden Gebiete rund um den Bodensee und im Allgäu sind ebenfalls Thema der Website.
Zum schwäbischen Dialekt gibt es eine eigene Rubrik. Hier sind Wörterbücher, Schwabenseiten, Schwäbische Sagen und Schimpfworte, Schwobarock und mehr zu entdecken.

Das Portal besteht großteils aus weiter führenden Weblinks zu Sehenswürdigkeiten der Städte und Landschaften Oberschwabens sowie einer Sammlung lokaler Mythen, schwäbischer Sagen und Geschichten. Der Schwerpunkt liegt auf Kunst und Geschichte,  schwäbischem Dialekt und schwäbischer Kultur.

Jede Stadtbeschreibung enthält Querverweise zur Wikipedia, zu Wikitravel, Wikisource und Wikivoyage. Damit erhalten Sie „information at your fingertips“ und gebündeltes Wissen über Städte und Gemeinden in Oberschwaben.

Chorgestühl der Klosterkirche Bad Schussenried
Oberschwabenschau: Chorgestühl der Klosterkirche Bad Schussenried

Oberschwaben … dem Himmel so nah

Oberschwaben erstreckt sich von der Donau bis zu den Alpen, vom Schwarzwald bis zum Lech. Der Blick zum Himmel ist immer frei – zum Alpenpanorama oder zu den Deckenfresken der Barockkirchen. In Deutschland gibt es sicherlich kein Gebiet mit einer höheren „Engeldichte“ als das „Schwäbische Oberland“. In jeder Barockkirche flattern zahllose „Putti“ und blicken auf die Besucher herab.

Hier „gibbds“ Tipps zu den Orten, Museen, Naturschönheiten, Sehenswürdigkeiten und der Kulturgeschichte Oberschwabens. Ursprünglich war die Website aus der Idee entstanden, die zahlreichen Fotos Oberschwaben zu gliedern und so einen „alternativen Reiseführer“ zu den kulturellen, geschichtlichen und landschaftlichen Highlights unserer Region zu erstellen. Es hat sich „ausgewachsen“ 😉

Zu vielen Orten ist bereits ein Stadt- und Umgebungsplan über OpenMaps eingebunden. Ebenso sammle ich hier historische Stadtansichten – in Form von Stichen und Postkarten.

Stöbern Sie durchs Inhaltsverzeichnis – bzw. durch die ausführlichere Sitemap.

Viel Spaß und frohes Stöbern!

Hinweis: Dies ist eine private Informationsseite. Ich verfolge keine kommerziellen Interessen und vermiete keine Zimmer oder Wohnungen.
Mit der Messe „Oberschwabenschau“ in Ravensburg hot mei Seite nix zum due. Wer sich dafür interessiert, guggt auf der Homepage von der Messe Oberschwabenschau Ravensburg.

¹ siehe Wikipedia: „Grüß Gott“